Die Verhandlungen zwischen den Hur’Q und den Urmen im keschkeschkieil System werden zunächst von der USS Berlin fortgeführt, da die K’Ehleyr für einen dringenden Spezialauftrag abberufen wird.

Die BSS Imzadi sendet eine verschlüsselte Übertragung mit höchster Priorität an New Hope. Beim üblichen Austausch mit den Covisianern berichten diese offenbar von Transwarpsignaturen am Rand von Sektor 779. Der Union ist bislang lediglich eine Spezies mit Transwarpantrieb bekannt. Die Signaturen bewegen sich auf Sektor 679 zu, in Richtung des AP 47-2. Die dortigen Schiffe werden in höchste Alarmbereitschaft versetzt und bereiten zunächst die Tarnung des Stützpunktes vor. Auch die Tholianer werden informiert, da ihre Kolonie dicht an der derzeitig berechneten Route liegt.

Tatsächlich wird ein Aufklärungsschiff der Borg entdeckt, welches versucht, die in der Nähe von AP 47-2 entdeckte Sphäre zu untersuchen. Die K’Ehleyr kann das Schiff in die Nähe eines der Neutronensterne locken und mit Hilfe des Deflektors eine Eruption in dem Stern hervorrufen, welcher die Kommunikationssysteme der Borg ausschaltet. Schließlich knnen auch die Antriebe deaktiviert werden, wodurch das Schiff in den Stern gesogen und zerstört wird.

(Episode: „Bote der Apokalypse“)

This site is a non commercial site and no copyright violations are intended. Star Trek and all related properties are trademarks of Paramount Pictures. The site owner is not responsible for the contents of any external links from this page.